kapitel vita

Helga Laugsch
Autorin, promovierte Philosophin, Lektorin, Referentin, Quilterin, Postlerin, Köchin

1955 in München geboren und dort geblieben.

Viel Kloster in den ersten neunzehn Jahren, nach dem Kindergarten auch noch das Neusprachliche Gymnasium der Englischen Fräulein in Nymphenburg: ein Schicksal, das damals viele Frauen im tiefen Süden traf.

Als Berufsziel zunächst Lehrerin, weil dann nachmittags Zeit zum Schreiben geblieben wäre.

Nach einem mittelprächtigen Abitur Ausbildung zur Diplombibliothekarin und Erfüllung der elterlichen Vorstellungen (die Tochter sollte es mal besser haben und vor allem sicher!).

 

Anschließend hundertundeinen absurden und normalen Job: An diesem Zustand hat sich bis heute kaum etwas geändert.

Vom Studium der Philosophie unglaublich begeistert – zumindest anfangs.

Immer die vom Mainstream vernachlässigten Themen gewählt, Themen, die Herzklopfen und rote Backen machten: Frauen und andere Andere.

Großes Interesse an Populärkultur und -musik. Viele Vorträge über Inhalte, um die sich sonst niemand gekümmert hat.

Magna-cum-laude-Promotion über den Matriarchats-Diskurs an der LMU München und beinahe daran verzweifelt.

Lesen und Schreiben als Überlebenstraining. Recht bald die erste Erzählung veröffentlicht, der dann weitere folgten, was natürlich ermunterte. Mittlerweile zahlreiche Beiträge in Anthologien und zwei Erzählbände.


Copyright Helga Laugsch 2011button impressum